münz night ride | Ausschreibung

münz night ride 2018 powered by Canyon

Termin: 25 – 26. August 2018

Vor zehn Jahren fand die Deutschland Tour zum letzten Mal statt. Seitdem wurde in Deutschland keine hochklassifizierte Rundfahrt mehr ausgetragen. Das wird sich in dieser Saison ändern. Die Deutschland Tour ist zurück! Vom 23. bis 26. August düst das Fahrerfeld von Koblenz nach Stuttgart. Die Rundfahrt wird in Koblenz am Deutschen Eck starten.
Am 23. August fahren die Profis dort los, wo Rhein und Mosel zusammenfließen. Nach einer neutralisierten Runde durch die Koblenzer Altstadt kann der Kampf um das Gelbe Trikot beginnen.
Für die Fahrer des Night Ride beginnt der Spaß am darauffolgenden Wochenende.
Die Rahmenbedingungen sind ideal. Koblenz wird zum Mekka der Radsportszene und bei unserem Partner Canyon sind bedeutende Teams und Marken vor Ort, die einen perfekten Rahmen für den Night Ride bieten.

Strecken und Slots

Auf vielfachen Wunsch bieten wir 2018 neben der legendären 300 km Tour auch eine 200 km Tour an.
Die Startzeiten liegen zwischen 22:00 Uhr und 23:00 Uhr.
Die Fahrer verlassen entweder in begleiteten Gruppen das Gelände oder begeben sich individuell auf die Strecke.

Start / Ziel

Firmengelände Canyon Bicycles in Koblenz

Rahmenprogramm

Aussteller, Biketests, Beratung, Moderation, Pastaparty u.v.m

Strecke:

Hauptstrecke:
cnr300Die Strecke verläuft entlang der Mosel. Wir fahren von Koblenz aus 150 km moselaufwärts bis Trittenheim und die gleiche Strecke zurück. Vorbehaltlich einer endgültigen behördlichen Bestätigung, passieren wir folgende Orte:

Koblenz – Ediger-Eller – Traben-Trarbach – Bernkastel-Kues – Trittenheim und zurück!
Infos zu den 200 km und 100 km Strecken folgen in Kürze!
Wir fahren auf öffentlichen Straßen. Die Vorgaben der Straßenverkehrsordnung sind zu beachten!

Startunterlagen:

Die Startunterlagen können am 24.05. oder 25.08. ab 17:00 Uhr im Startbereich abgeholt werden.

Leistungen:

Wir möchten, dass der münz Night Ride 300 für Euch ein schönes und unvergessliches Erlebnis wird.
Im Startgeld enthalten ist folgendes Leistungspaket:

    • Trainingstipps vom Profi auf unser Internetseite und 2 Trainingsfahrten (ca. 130 -150 km). Die Trainingsfahrten findenim Rahmen des Canyon ROADRIDE statt. Details dazu in Kürze.
    • Pasta Party
    • Finisherfrühstück
    • Canyon Testservice für 50 Teilnehmer (Auswahl nach Buchungszeitpunkt)
    • 2-4 Pausenstationen mit Verpflegung und Service die mehrfach angefahren werden können. Getränke: Wasser, Iso-Getränk, Tee, Kaffee, Cola Snacks: Bananen, Äpfel, Kekse, belegte Brote/Brötchen, Kuchen
    • eine behördlich genehmigte und mehrfach getestete Streckenführung in traumhafter Landschaft
    • Streckenbeschilderung entlang der Route
    • Shuttle-Service für Teilnehmer, die die Tour vorzeitig beenden wollen, und ihre Fahrräder (Achtung! Der Shuttle bringt die Teilnehmer nicht unmittelbar zurück nach Koblenz. Das Fahrzeug wird gegen 12:00 Uhr am Sonntag am Veranstaltungsgelände ankommen)
    • technischer Service vor, während und nach der Veranstaltung
    • Sanitätsdienst
    • Starterbag mit Informationsmaterial und Produkten von Partnerunternehmen
    • Startnummer
    • Zeitnahme und online Urkunden- und Ergebnisservice
    • Nach der Tour können die Fotos der Streckenfotografen kostenlos auf www.muenz-sportbild.de heruntergeladen werden
    • Toiletten, Dusch- und Umkleidemöglichkeiten
    • Pokal für alle Finisher, der unmittelbar nach der Ankunft im Ziel überreicht wird

    Startgeld:

    Frühbucher bei Anmeldung bis 30.06.2018: 69,00 Euro
    Startgeld bei Anmeldung vom 01.07.2018 – 20.08.2018 : 79,00 Euro
    Deine Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet ab dem 10.05.2018 zur Zahlung des vollen Startgelds.
    Bei Sammelanmeldung von mindestens 10 Teilnehmern für ein Vereinsteam reduziert sich das Frühbucher-Startgeld auf 64,00 Euro und entsprechend bei der zweiten Anmeldephase auf 74,00 Euro pro Starter.

    Anmeldung:

    COMING SOON….

    Umkleiden und Duschen:

    Umkleidemöglichkeiten und Duschen werden in begrenztem Umfang und Anzahl in der Nähe von Canyon Bicycles zur Verfügung gestellt. Wo genau, geben wir noch bekannt.
    Der Umkleidebereich wird nicht bewacht. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für verlorengegangene oder beschädigte Kleidungsstücke.

    Fotoservice:

    Im Zielbereich machen wir Finisherfotos, die nach der Veranstaltung auf unserer Internetseite www.muenz-sportbild.de kostenlos heruntergeladen werden können.

    Technischer Service:

    An den Pausenstationen und in den Servicefahrzeugen hat das Canyon Team Kleinteile wie Schläuche und verschiedene Ersatzteile für euch solange der Vorrat reicht. Sollten an euren Bikes größere Reparaturen nötig sein, werdet ihr mit unseren Shuttle-Bussen zurück nach Koblenz gebracht.
    Falls Teilnehmer die Tour abbrechen, werden Sie und ihre Fahrräder durch den Canyon-Besenwagen, der nach einem regelmäßigen Fahrplan zwischen den Verpflegungsstationen verkehrt, kostenlos nach Koblenz zurückgefahren.

    Der Streckendienst und das Sanitätspersonal darf gesundheitlich angeschlagene Teilnehmer aus der Veranstaltung zu nehmen.

    Parkmöglichkeiten:

    Parkmöglichkeiten für die Teilnehmer stehen auf dem Firmengelände von Canyon Bicycles zur Verfügung.

    2017_parken_canyon

    Tipps zur Nachtfahrt

    Rolf Nett, mehrmaliger Teilnehmer beim RAAM, an unterschiedlichsten Langstrecken- und Nachtrennen und münz Tourguide, berichtet über seine Erfahrungen bei Nachtfahrten und Langstreckenfahrten in der Gruppe:

    Eine 300 km Tour in der Gruppe ist leichter zu fahren als eine 200 km Tour alleine.

    – Man hat ständig neue Nachbarn und hat immer was zu erzählen
    – Durch den Windschatten der Vorderleute ist die Geschwindigkeit höher und die Tour ist zeitlich nicht so lang wie bei einer Solofahrt
    – Es finden sich in einer Gruppe immer genug Fahrer die lieber Führungsarbeit machen, als im Windschatten zu fahren.
    – da die Strecke wenig Höhenmeter hat wird die Gruppe auch zusammen bleiben.

    Zur Nachtfahrt:

    – Nachtfahrt ist relativ entspannt, weil der Verkehr fast völlig zum erliegen kommt,
    – weil bei normaler Witterung der Wind nachläßt
    – man mehr sieht als man meint.
    – mit Licht in der Gruppe zu fahren ist problemlos, da man das Rücklicht der Vorderleute gut sehen kann.
    – die beiden Führenden müssen nur vorausschauend fahren, dann hat die Gruppe kein Problem.
    – Gegen Morgen wenn der Tag erwacht, kommt die müde Stunde. Aber wenn es wieder hell ist, dann ist auch sofort alle Müdigkeit verflogen.

    Regeln und Zeichen für das Fahren in der Guppe

    Beim Gruppenfahren gibt es ungeschriebene Gesetze, die Fahrer­­ verständigen sich per Zeichensprache. RoadBIKE übersetzt für Sie die Gesten und Signale

    Hier geht es zu einer hilfreichen Fotostrecke der RoadBike